Oranges Anradeln in die Radsportsaison 2022

Mit der Zeitumstellung auf die Sommerzeit trafen sich 7 orange Radsportler zum Anradeln, was zwei Jahre Corona bedingt nicht möglich war.

Um 10:00 Uhr starteten wir am Stöckter Sportplatz. Leider war es noch recht kühl und diesig, doch die Sonne setzte sich im Laufe der Tour immer mehr durch und es wurde noch angenehm warm.

Entlang des Elbdeichs radelten wir zu den Harburger Elbrücken und dann weiter durch den Hamburger Hafen zum Alten Elbtunnel. Auf der nördlichen Elbseite waren die oberen Stockwerke der höheren Gebäude noch immer vom Hochnebel verdeckt. Von den Landungsbrücken ging es in die Hafencity, wo wir uns am Großen Grasbrook bei einem Bäcker stärkten. Am Oberhafen entlang ging es dann weiter Richtung Elbbrücken. Über Kaltehofe und am Moorfleeter Hauptdeich entlang fuhren wir über Tatenberg in die Vier- und Marschlande. Kurz vorm Zollenspieker teilte sich die Gruppe. Ein Teil nahm die Fähre nach Hoopte, die Anderen fuhren eine extra Schleife über die Geesthachter Elbbrücke und durch die Elbmarsch zurück nach Winsen.

Schön war es, nach der Winterpause wieder gemeinsam ein Rennradtour zu fahren. Das macht Lust auf die beginnende Rennrad Saison.

Friedrich

Ein Gedanke zu „Oranges Anradeln in die Radsportsaison 2022“

  1. Großartig! Bitte denkt jedoch daran, in der Elbmarsch die ausgewiesenen Radwege zu nutzen. Das hat zumindest vorhin auf der Elbuferstrasse Richtung Avendorf leider nicht geklappt. Spätestens ab der Lüneburger Straße ist der Radweg super schick und neu und sollte daher auch durch Euch genutzt werden.
    Danke im Voraus und sportliche Grüße aus der Elbmarsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 16 =